Berliner Schulschachmeisterschaft 2020

Die Berliner Schulschachmeisterschaften sind beendet und einige Borussen waren am Start.

WK IV:
Das Andreas-Gymnasium flog leider bereits in der Vorrund am 17. Februar raus – knapp aufgrund eines halben SoBe-Punktes, aber das hilft ja nicht. Die erste Mannschaft des Kollwitz-Gymnasiums konnte sich hingegen als Gruppenerster für das Finale am 09. März qualifizieren und gewann selbiges auch. Am Spitzenbrett saß Ansgar, der hier wohl einen guten Job machte.

WK II:
Auch hier hatte das Andreas-Gymnasium in der Vorrunde keine Chance gegen die Mannschaften vom Otto-Nagel-Gymnasium und Herder II. Und so zogen Otto-Nagel und Kollwitz mithilfe einiger Borussen ins Finale ein. Dort erwiesen sich die Mannschaften vom Herder als sehr stark, wobei die erste dann zu stark war: Das Kollwitz wird nach Berliner Wertug im direkten Vergleich Zweiter, Otto-Nagel dritter – mit dabei waren Linus, Gino und Niels.

WK M:
Traditionell trumpfen wir bei den Mädchen etwas besser auf und so war es diesmal auch. Das Andreas-Gymnasium und die beiden Kollwitzer Mannschaften qualifizierten sich ohne Probleme für das Finale. Dort trat allerdings Kollwitz stark ersatzgeschwächt an, sodass die Chance für das Andreas-Gymnasium gekommen war. Und die nutzten sie. Einem knappen Sieg gegen das Hertz folgten überzeugende Siege gegen beide Kollwitzer Mannschaften. So wurden Edna, Lara, Lea und Lola überzeugend Berliner Meister. Beim Kollwitz waren Lotti und Goldi dabei und wurden Vizemeister.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.