Berliner Schulschachmeisterschaft der Vereinslosen

Alljährlich vor dem Schuljahresende findet die Berliner Meisterschaft der Vereinslosen statt. Auch „unsere“ AG-Spieler vom Andreas-Gymnasium waren dabei und sahnten ab. Am ersten Tag gab es weniger Teilnehmer auf A-Gym-Seite und auch nur ein paar Erfolge: Vincent aus der 10. wird mit 4/6 Punkten in seinem ersten Turnier Gesamt-7. und dritter seiner Klassenstufe, Lola wird (als 7.-Klässlerin) zweitbestes Mädchen bei den 10. bis 13. mit ebenfalls vier Punkten. Bei den Kleinen der 1. und 2. Klasse wird Eva Zweite in der Mädchenwertung.

Am zweiten Tag traten wir mit den Veteranen der Deutschen Schulschachmeisterschaft an, hatten aber mit den AGlern des Herder-Gymnasiums ein paar starke Gegner zu schlagen. Doch genau das gelang Kurdo. Er gab nur ein Remis in Runde gegen Teamkammeraden David ab und zog ansonsten seine Kreise. Er gewinnt die Gesamtwertung der 7. bis 9. Klasse. Die Wertung der 8. Klasse gewinnt Kristian, David die 9. Klasse, während Jimi hier noch Dritter wird.
Bei den Mädchen reicht es für Lola und Lara nicht zu Preisen in der Gesamtwertung, hier hat das Hertz-Gymnasium mal die Nase vorn, während sie bei der DSSM noch hinter uns landeten. Es gewinnt „ganz überraschend“ Ashley Roberts von der Katholischen Schule St. Marien. Lara und Lola werden Erste und Dritte in der Wertung der 7. bis 9. Klasse.

Hier noch Bilder vom Turnier und der Siegerehrung:

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.