BJMM 2019

Bei der diesjährigen BJMM am Wochenende vor bzw. nach den Osterferien traten wir ziemlich ersatzgeschwächt an: Training des Bundeskaders, Taufen, Schule, Nochnichtmitgliedschaften lichteten die Reihen.

AK u16:
BJMM u16 ist, wenn Borussia 3. wird. Wir sind damit wahrscheinlich Berliner Rekordhalter. Auch dieses Jahr ging Bronze an uns. Da aber die Abschlussrangliste die Meldeliste darstellt, muss man nicht traurig sein. Die Niederlagen gegen Mattnetz und Empor (2. und 1.) und die Siege gegen Zehlendorf und Königsjäger sind allesamt keine Überraschungen.

AK u14:
V.a. die u14 spielt als Außenseiter und muss häufig in die u16 und u12 abgeben. Wir schaffen zwei Mannschaftsremisen und bleiben einen Platz hinter den Erwartungen.

AK u12:
Ohne unsere Spitzenspieler waren wir nicht der Favorit, der wir hätten sein können. So reicht es gerade mal für einen 5. Platz (von 18), der aber angesichts der Umstände in Ordnung geht.

Offene BJMM:
Dieses Turnier wurde dieses Jahr zum ersten Mal ausgerichtet und wir nahmen mit drei Mannschaften dran teil. Diese drei waren dann auch häufig Ersatzspielerlager für die „richtige“ BJMM, sodass die 2. Mannschaft überhaupt nur einen Tag spielte. Auch die erste Mannschaft wurde nach dem ersten Wochenende wieder abgemeldet, was aber trotzdem noch zu Platz 3 reichte. Es gewann unsere dritte Mannschaft, bestehend ausschließlich aus Spielern der AK u9. Sie verlieren nur einmal (gegen die eigene erste) und holen ein Remis in Runde 1. Alles andere sind vier Siege. Dabei holen die beiden Silberpfeile (Luca und Platon) an 1 fast jeden Punkt.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.