Jugendbundesliga 2018/19

Wir spielen unsere erste Jugendbundesligasaison seit … wievielen Jahren? Es muss wohl 10 Jahre her sein. Nun haben wir uns letzte Saison weniger passiv als aktiv für die diesjährige Saison qualifiziert und bereits 3 Runden gespielt.

Runde 1: auswärts gegen SV Empor Berlin
Der direkte Nachbar war wie erwartet stark aufgestellt und damit favorisiert, hatte aber irgendwie kein Glück. Wir hatten mir einem Remis gehofft und gewannen sogar – bezeichnend knapp – mit 3,5. Es war ein Tag, an dem alles richtig lief, es gibt auch andere Tage.

Runde 2: heim gegen SV Mattnetz Berlin
Mattnetz war klarer Favorit, wackelte aber zwischendrin arg. Mit etwas mehr Glück in den Partien von Jonathan und Adrian wär da mehr drin gewesen. So verlieren wir überraschend knapp mit 2,5 und ärgern uns, dass nicht mehr drin war. Gut gekämpft, aber doch verloren.

Runde 3: auswärts gegen den Reideburger SV (Halle)
Magnus war schon auf dem Weg zur WM, aber Leander und Jonathan ließen sogar extra ihre Runden beim Lichtenrader Herbst ausfallen, um mitzuspielen. Denn schließlich wollten wir den Hallensern nichts schenken, obwohl sie Favorit waren. Adrian sprang dann noch für den verhinderten Linus ein. Der Einsatz hat sich gelohnt. Mit einem verdienten 3:3 fahren wir nach Berlin zurück. Den schwersten Punkt holt wohl Jonathan als 1700er gegen eine 2000. Gustaf und Adrian haben im Vergleich dazu „nur“ 50 bis 100 Punkte mehr auf der anderen Brettseite zu sitzen, können aber trotzdem durch ihre Punkte für Borussia den Mansnchaftspunkt holen.

Hier der Link zur Jugendbundesliga Nord Staffel Ost

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.