Vom Kreuzberger Sommer

Und der hatte es auch dieses Jahr wieder in sich. Bei erneut rekordverdächtigen Temperaturen trafen sich ein paar ganz Unverwüstliche um am Brett die Klingen zu kreuzen. Auch Borussen waren dabei.

Vor dem eigentlichen Werner-Ott-Open gab es wieder ein Kinderturnier. 55 Spieler waren angetreten, davon mit Johann, Lukas, Bagrat und Quan vier (Neu-)Borussen.
Die besten Voraussetzungen hatte dabei Bagrat: er war an 1 gesetzt und wurde mit 1,5 abgegebenen Punkten am Ende Gesamtdritter und bester Spieler der AK u10.
Lucas holte 4/7 Punkte und wurde 15., wollte aber sicher noch mind. einen Punkt mehr machen. Er hatte aber ziemlich starke Gegner, wie man an seiner Buchholz erkennen kann.
Auch Johann hätte ein Punkt mehr nicht geschadet. Für ihn reicht es trotzdem zum Ratingpreis: Er wird Dritter in der u8-Wertung.
Quan wiederum spielt erneut ein gutes Turnier und macht mit 4 Punkten 60 DWZ plus. Damit springt er über die magische 1000 und darf sich nun vierstellig nennen.

Fotos von der Siegerehrung vom SC Kreuzberg:

Nach dem Kinder-Sommer-Turnier ging es los mit dem „richtigen“ Turnier. Hier starteten Gustaf und Bagrat.
Gustaf hatte wohl sein Turnierglück in Willingen gelassen und hatte in einem so großen Turnier Pech mit den Gegnern: die Starken waren weniger stark als die Schwachen zu schwach waren. 4,5/9 ist aber trotzdem voll in Ordnung. Er holt den ersten u14-Jugendpreis.
Bagrat hatte bei den Gegnern wohl etwas mehr Glück. Er kommt ebenfalls auf 4,5 Punkte, hatte da aber ein Spielfrei drin. Dennoch macht er ein schönes DWZ-Plus und hüpft über die 1600. Außerdem wird er Dritte in der Ratingkategorie u1600.

Übrigens: Das Turnier gewann ein Ex-Borusse. Felix Nötzel hat als Jugendspieler bei uns seine Ausbildung genossen, spielt inzwischen aber bei den Sfr. Berlin. Er gewinnt das Turnier überlegen mit 1,5 Punkten Abstand (vor den Titelträgern) und holt sich die 2200.

Fotos vom SC Kreuzberg:

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.